Fastfood, Süßes, Vegane Rezepte

2 Minuten Tassenkuchen #vegan

Hallo Leute!

Wer kennt ihn nicht, den Moment, wenn man Heißhunger auf etwas Süßes bekommt und wieder einmal nichts da ist. Heute habe ich für diese Momente ein Rezept für euch, aber auch bei spontanen Besuch, eine Möglichkeit für schnellen Kuchen.

Die Rede ist von Tassenkuchen. Ich finde das einfach eine so gute Idee. Man braucht nicht viel dazu, hat für gewöhnlich auch alles dazu daheim und kann je nachdem, was gerade Zuhause ist, auch mit den Zutaten variieren. Blondie, Brownie, Nuss und Co, alles ist möglich.

Daher schreibe ich euch die Menge, die ich verwendet habe zwar in das Rezept, aber im Grunde könnt ihr auch jedes andere Mehl nehmen, teile des Mehls durch Nüsse ersetzten und auch beim süßen könnt ihr alles verwenden, was gerade da ist.

Nun viel Spaß beim Tag versüßen 😉

Tassenkuchen

Vorbereitungszeit1 Min.
Active Time1 Min.

Zutaten

  • 3 EL Mehl
  • 1 EL Kakaopulver Alternativ: Nüsse, Kokosette
  • 1/4 TL Backpulver Alternativ: Natron
  • 1,5 EL Öl
  • 3 EL Pflanzliche Milch
  • 1 EL Vegane Haselnusscreme Alternativ: Honig, Zucker, Agavendicksaft, 1/2 Banane usw.

Anleitungen

  • Als erstes braucht ihr eine geeignete Tasse. Bei meiner Masse habe ich eine eher kleine Tasse genommen. Wenn ihr also eine größere Tasse habt, könnt ihr auch von allem etwas mehr nehmen.
  • Zuerst geben wir die trockenen Zutaten in die Tasse. Also das Mehl…
  • … das Kakao Pulver…
  • und das Backpulver. Nun wird alles schon mal etwas verrührt.
  • Dann kommen die flüssigen Zutaten dazu. Also das Öl..
  • und die Milch.
  • Dann wird noch gesüßt. Ich habe mich dafür für eine Haselnusscreme entschieden.
  • Verrührt nun alle Zutaten ordentlich und kostet das Ganze unbedingt noch vor dem "backen". Falls zu wenig süß oder sonst etwas fehlt, könnt ihr noch weiter abschmecken.
  • Die Tasse kommt nun für ca. 60 Sekunden in die Mikrowelle bei ca. 750 Watt. Eine genaue Zeit kann man schwer bestimmen, je nach Gerät und Tasse. Daher behaltet den Kuchen im Auge und sobald er dunkel wird raus damit. Umso länger ihr ihn drinnen lässt, umso fester wird er, umso kürzer umso flüssiger wird der Kern noch sein, je nachdem wie ihr es gerne habt.
  • Nun noch etwas Staubzucker oben drauf und schon kann der Kuchen, am besten warm, verspeist werden.

Notizen

TIPP: Alternativ kann der Tassenkuchen auch bei 180°C ca. 15 Minuten im Ofen backen.
Schoko Tassenkuchen vegan, ohne Ei, pflanzlich

Was sagt ihr zu dem Rezept, einfach, schnell und lecker oder? Schreibt mir gerne mal eure liebsten Variationen in die Kommentare, dann teste ich mich gerne durch.

Mahlzeit & Liebe Grüße