Hallo Leute!

Vor einiger Zeit hatte ich ja schon mal so eine Art Ananas-Saft gemacht und heute gibt es dazu das Erdbeer Rezept. Ich habe ja schon öfter erwähnt, ich mag es nicht ganz so süß und daher bin ich ein Fan von Säften zum Verdünnen. 

Somit habe ich mir überlegt einen Erdbeersirup selbst zu machen und voiillaaa das Rezept findet ihr heute hier, viel Spaß ;) 

Erdbeersaft:


Zutaten:
- 600g Erdbeeren
- 3 EL Zucker
- 1 Stk Zitrone
- 1L Wasser

Zubereitung:
Als erstes putzt ihr die Erdbeeren und schneidet sie in kleine Stücke. Diese gebt ihr dann in einen Topf.


Dazu gebt ihr einen Liter Wasser und die Zitrone halbiert ihr einfach und gebt sie auch dazu. Wichtig ist, dass ihr eine unbehandelte Zitrone nehmt, sonst müsst ihr sie schälen.


Das Ganze lassen wir nun bei mittlerer Temperatur einkochen, ca. 1 Stunde.


Wenn das ganze dick und Sirupartig ist könnt ihr es in eine Kanne umfüllen und kaltstellen. Wer will kann das Ganze auch noch pürieren, ich mag das so aber daher habe ich mich dagegen entschieden.


Das Ganze serviert ihr nun am besten mit Eis und Mineralwasser aufgespritzt.





Was sagt ihr geht das nicht einfach und schmeckt so viel besser als ein gekaufter Saft? Ich bin gespannt auf euer Feedback!

Mahlzeit & Liebe Grüße

Hallo Leute! Vor einiger Zeit hatte ich ja schon mal so eine Art Ananas-Saft gemacht und heute gibt es dazu das Erdbeer Rezept. Ich habe j...

Hallo Leute!

Ich hatte in letzter Zeit mal öfter Lust auf ein leckeres Gulasch, allerdings absolut nicht auf Schwammerl Gulasch, sondern auf etwas mit Gemüse. 

Im Supermarkt habe ich dann mal herumgeschaut, was gerade so Saison hat und da war meine Entscheidung dann auch schon getan. Ich mach ein Gulasch mit Fisolen, in Deutschland sagt man glaub ich grüne Bohnen und wir in der Steiermark sagen Bohnschoten :D

Wie viel wovon und wie wo was, seht ihr wie immer unten im Rezept samt Bildern. Viel Spaß ;)

Fisolen-Erdäpfel Gulasch:


Zutaten:
- 500g Fisolen (Grüne Bohnen)
- 200g Zwiebeln
- 1 EL Tomatenmark
- 1 EL Paprikapulver
- 400ml Gemüsebrühe
- 500g Kartoffeln
- Salz & Pfeffer
- etwas Öl
- 1 TL Kümmel
- 1 EL Mehl (bei Bedarf)

Zubereitung:
Als erstes braten wir die Zwiebel an, für ca. 15 Minuten bei niedriger Temperatur.



Dann geben wir das Tomatenmark dazu und braten es etwas mit an.


Als nächstes würzen wir mit Paprika Pulver, Kümmel, Salz und Pfeffer.


Das ganze wird dann mit der Gemüsebrühe abgelöscht.


Gebt die Kartoffeln dazu und lasst sie etwas 5-7 Minuten kochen, dann geben wir die Fisolen dazu und lassen das ganze ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme kochen. 



Zum Schluss dicke ich das ganze noch etwas mit Mehl ein, müsst ihr aber nur machen, wenn ihr so wie ich etwas zu viel Flüssigkeit erwischt habt. Sonst könnt ihr bereits servieren.






Ich hoffe euch gefällt mein Rezept. Nicht ganz so leicht wie meine sonstigen Sommer Rezepte derzeit, aber ich finde auch im Sommer darf es mal deftig sein. Ich freue mich auf euer Feedback!

Mahlzeit & Liebe Grüße

Hallo Leute! Ich hatte in letzter Zeit mal öfter Lust auf ein leckeres Gulasch, allerdings absolut nicht auf Schwammerl Gulasch , sondern ...

Hallo Leute!

Die Erdbeerzeit geht ja leider schon wieder zu Ende, solltet ihr noch heimische Erdbeeren bekommen, kann ich euch das heutige Rezept nur ans Herz legen.

Im Sommer sind Salate einfach das beste und dieser Salat ist für mich einer der Besten, was da rein muss etc. sehr ihr unten, viel Spaß ;)

Erdbeer-Sommer Salat:


Zutaten (1 Portion):
- 100g Erdbeeren
- 100g Baby Spinat
- 10g Pinienkerne
- 10g veganen Käse
- 1 Stk Frühlingszwiebel
- schwarzer Balsamico
- Oliven Öl

Zubereitung:
Als rösten wir die Pinienkerne etwas an. ganz wichtig nicht zu viel Hitze und KEIN Öl verwenden.


Dann wasche ich den Babyspinat und die Frühlingszwiebel und gebe ihn in eine Schüssel.



Dann putze ich die Erdbeeren und gebe auch diese in die Schüssel dazu.


Nun sind auch die Pinienkerne fertig und kommen gemeinsam mit dem veganen Käse dazu in die Schüssel.



Nun fehlt nur noch das Dressing. Dazu zerdrücke ist 3 Erdbeeren in einer Schüssel, gebe etwas Balsamico Essig und Öl dazu. Wer möchte kann das Ganze auch noch etwas süßen, ich mag die säure aber gerne daher lasse ich das ganze so. 




Dressing noch über den Salat geben und schon ist euer Essen fertig.





Lasst mir wie immer gerne euer Feedback da und ich wünsch euch einen schönen Tag! Wenn ihr etwas nachkocht, verlinkt mich gerne auch auf Instagram @Tschaakii

Mahlzeit & Liebe Grüße


Hallo Leute! Die Erdbeerzeit geht ja leider schon wieder zu Ende, solltet ihr noch heimische Erdbeeren bekommen, kann ich euch das heutige...

Hallo Leute!

Die Schwammerl (Pilz) Zeit hat endlich wieder begonnen und diese Woche gab es auch schon die ersten Eierschwammerl (Pfifferlinge) aus der Region. 

Ich warte schon sehr lange darauf und hab voller Freude gleich mal eine leckere Schwammerlsauce gemacht, natürlich vegan, aber seht einfach selbst ;) Viel Spaß!

Schwammerlsauce mit gebratenem Polenta:


Zutaten (ca. 4 Personen):

Sauce:
- 800g Schwammerl (Pilze)*
- Bund Frühlingszwiebel
- 200g frischer Petersilie
- Soja Cuisine
- Salz & Pfeffer
- Öl zum Braten

*Leider gab es bei uns im Supermarkt nicht mehr viele Eierschwammerl, daher habe ich noch Champignons dazu gemischt.

Polenta:
-  250g Maisgries
- 1 Pkg. Trockenhefe
- 50g Butter (vegan)
- 1l Gemüsebrühe
- Salz & Pfeffer
- Öl zum braten


Zubereitung:
Als aller erstes bereiten wir die Polenta zu und stellen sie kalt, das genaue Rezept dazu findet ihr >>HIER<<

Dann putzen und schneiden wir unsere Schwammerl, sowie auch die Frühlingszwiebel und die Petersilie. Wenn alles hergerichtet ist, können wir damit beginnen die Frühlingszwiebel ca. 5 Minuten in einem Topf zu braten. Macht das auf ganz kleiner Stufe damit die Zwiebel nicht braun und bitter werden.


Dann gebt ihr die Schwammerl und die Petersilie dazu. Bratet das ganze weiterhin auf niedriger Stufe für ca. 7-8 Minuten.




Dann löscht ihr das Ganze mit der veganer Sahne ab und kocht alles nochmals auf. Würzt eure Sauce nach bedarf, schon ist unsere Schwammerlsauce fertig. Die Polenta bratet ihr nun auch in der Pfanne an.





Und nun kann auch schon serviert werden :) 






Na wer von euch liebt Schwammerl noch so sehr wie ich? Ich bin wie immer gespannt auf euer Feedback!

Mahlzeit & Liebe Grüße

Hallo Leute! Die Schwammerl (Pilz) Zeit hat endlich wieder begonnen und diese Woche gab es auch schon die ersten Eierschwammerl (Pfifferli...