Fruchtiger Marzipan-Lebkuchen #vegan

Hallo Leute!
Auch heuer gibt es natürlich wieder ein Keksrezept von mir, vegan und super lecker wie ich finde. Aber als erstes Mal zur Entstehung.
Ihr müsst wissen ich liebe Pirker Lebkuchen aus Mariazell in der Steiermark. Dort gibt es eine Sorte mit Marzipan dazwischen und genau den mag ich am liebsten. Lange habe ich darüber nachgedacht wie ich diesen nachmachen könnte und ja hier heute mein Ergebnis 😊

Vergesst nicht ihr könnt noch bis 19.12 an meinem Gewinnspiel teilnehmen, dafür einfach >hier< entlang.
Nun aber viel Spaß 😉

Fruchtiger Marzipan-Lebkuchen

Vorbereitungszeit20 Min.
Active Time1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 20 Min.

Zutaten

Teig:

  • 200 g Mehl
  • 30 g Kakao Pulver ungesüßt
  • 2 EL Lebkuchengewürz
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 50 g Butter vegan, geschmolzen
  • 120 ml Hafermilch
  • 2 Äpfel

Topping:

  • Marillen Marmelade
  • Schokoladen Kuvertüre
  • Marzipan Rohmasse

Anleitungen

  • Als erstes mischt ihr das Mehl, den Kakao, 1 EL Lebkuchengewürz, Backpulver, Hafermilch und Butter zusammen.
  • Dann schälen wir die Äpfel und schneiden sie in kleine Stücke. Gebt die Apfel-Stückchen in einen kleinen Topf mit einem Schluck Wasser, dem Zucker und 1 EL Lebkuchengewürz. Kocht das ganze einmal auf und stellt dann den Topf direkt ins kalte Wasser zum Abschrecken. Mixt das ganze mit einem Starb Mixer fein und gebt es dann zum restlichen Teig dazu. (Die Masse sollte nun nicht mehr heiß sein)
  • Die fertige Masse streiche ich auf ein Backblech mit Backpapier auf und gebe das ganze für ca. 25 Minuten bei 180° in den Ofen. Den Fertigen Kuchen stellt ihr dann erstmal kalt.
  • Wenn alles gut abgekühlt ist, könnt ihr anfangen die Marzipan Masse auszurollen und die Marmelade bereitstellen.
  • Nun stecht ihr einfach immer ein Stück vom Kuchen aus, gebt Marmelade drauf und stecht dann genau das selbe Stück vom Marzipan aus und klebt das ganze zusammen.
  • Zum Schluss überziehen wir alle noch mit Schokolade und dann darf auch schon genascht werden.

Ich kann euch sagen, es ist nicht Pirker aber trotzdem super lecker. Ich bin hab meine neuen Lieblingskekse gefunden und ihr? Welche Kekse mögt ihr am liebsten?

Mahlzeit & Liebe Grüße

13 Gedanken zu „Fruchtiger Marzipan-Lebkuchen #vegan

  1. L♥ebe was ist Antworten

    hach liebe Jacky, du lässt mein veganes Herzchen höher springen! ich muss auch endlich backen, bevor es in gut einer Woche schon Weihnachten und zu spät ist! Lebkuchen hab ich noch nie ausprobiert – nur Spekulatius 😉 – das muss also unbedingt ausprobiert werden 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  2. Menna Antworten

    Ich liiieeebe und lebe für Lebkuchen, aber ich mag kein Marzipan. Kann man das auch ohne machen, oder gibt es Alternativen?

    Liebe Grüße aus Wien, Menna von Lines & Rhymes Universe

    • Tschaakii Autor des BeitragsAntworten

      Hey du kannst den Marzipan auch weg lassen und einfach nur den Lebkuchen mit Schokolade überziehen.
      Oder statt dem Marzipan zwei Lebkuchen Stücke zusammen kleben und dann überziehen 😉
      Liebe Grüße Jacky

  3. Eveline Antworten

    Die schauen ja wirklich toll aus und schmecken sicher viel besser wie dir Originale von Pirker !!!!!

  4. Britta Antworten

    Leider bin ich überhaupt kein Marzipanfan, aber mein Mann dafür um so mehr. Ich hab bloß so gar kein Händchen fürs Backen…

  5. Mustafa Antworten

    Perfekt zu Weihnachten geeignet. Danke für das Rezept. DIe könnze ich zusammen mit den Kids machen.

  6. Nicky Antworten

    Oh die sehen aber lecker aus! Bei mir müsste es allerdings nicht vegan sein, aber die Zutaten kann man ja tauschen… liebe Grüße, Nicky

  7. Pingback: Oh du Leckere: 7 Blogger verraten ihre liebsten veganen Plätzchenrezepte und Weihnachtsnaschereien • liebe was ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.