Healthyeating, Herbstspecial, Vegane Rezepte, Vegetarische Rezepte

Vegane Karfiol Pizza alla Tschaakii

* Karfiol = Blumenkohl = cauliflower

Hallo Leute!

Ich probiere immer gerne neue Rezepte aus und habe vor ein paar Wochen ein Rezept zu einer Karfiol Pizza mit nur wenig Kalorien gefunden. Da diese wirklich lecker, aber nicht vegan war, dachte ich mir, ich versuche das Ganze auch vegan zu machen und teile nun das Rezept dazu mit euch.

Im Grunde muss, das Ei, der Parmesan und der Feta ersetzt werden. Ich habe mich hier für Stärke, Hefeflocken und veganen Feta entschieden. Falls ihr noch andere Ideen habt, schreibt es mir gerne in die Kommentare.

Habt ihr sonst noch leckere Rezepte, die lecker sind, gut sättigen und trotzdem kalorienarm sind? Ich freu mich immer über Tipps!

Nun viel Spaß beim Rezept!

Vegane Karfiol Pizza

Vorbereitungszeit30 Min.
Active Time15 Min.
Arbeitszeit45 Min.

Zutaten

Teig

  • 400 g Karfiol roh
  • 1 EL Tapioka Stärke
  • 2 EL Hefeflocken
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch, Pizzagewürze/Kräuter

Belag

  • 2 EL Tomatenmark
  • 50 g Veganer Feta zB. von Violife
  • 3-4 Stück Cherry Tomaten
  • Gewürze nach Wahl + Salz und Pfeffer
  • 1 handvoll Rucola

Anleitungen

  • Zu aller erst schneidet ihr den Karfiol klein und kocht ihn mit etwas Salz für ca. 30 Minuten, bis er schon fast von selbst zerfällt.
  • Sobald der Karfiol weich gekocht ist, schüttert ihr das Wasser weg und gebt den Karfiol in ein Geschirrtuch. Kühlt den Karfiol mit etwas kaltem Wasser ab, damit ihr euch im nächsten Schritt nicht verbrennt.
  • Drückt nun mit den Händen das gesamte Wasser aus dem Karfiol und "püriert" ihn so auch gleich fein.
  • Mach das Geschirrtuch auf und schaut, ob alles fein ist, sollten nun noch größere Stücke zu sehen sein, drückt alles noch mal weiter zusammen, bis alles wirklich fein ist.
  • Gebt das Ganze in eine Schüssel und gebt alle Gewürze sowie auch die Stärke und die Hefeflocken dazu.
  • Knetet die Masse am besten mit den Händen ordentlich durch, damit alles gut vermischt ist.
  • Nun gebt ihr die Masse auf Backpapier und formt einen Kreis daraus.
  • Backt den Teig nun vor, bevor er später belegt wird. Ich mache das in einer Heißluftfritteuse bei 200°C ca. 10 Minuten, bei ca. 5 Minuten wende ich den Teig.
    Solltet ihr keine Heißluftfritteuse haben, könnt ihr das Ganze natürlich auch im Backrohr machen, ca. 30 Minuten (15 Minuten pro Seite) bei 180°C.
  • In der Zwischenzeit gebe ich das Tomatenmark mit den Gewürzen in eine kleine Schüssel und rühre alles zusammen.
  • Sobald der Teig auf beiden Seiten braun ist, können wir ihn raus nehmen.
  • Wir bestreichen das ganze mit der Tomatensauce.
  • Und belegen mit Feta und Tomaten. Das ganze backt nun in der Heißluftfritteuse nochmals bei 200°C ca. 4-5 Minuten oder im Ofen bei 180°C ca. 10 Minuten.
  • Sobald die Pizza fertig ist, kommt noch der Rucola darauf und sie kann auch bereits verspeist werden.

Na, wie gefällt euch mein Rezept? Klingt doch lecker mit dem Karfiol oder? Ich freu mich, wenn ihr das Rezept nach kocht und mir euer Feedback dazu da lasst.

Ich freue mich, wie oben bereits erwähnt immer über neue Rezeptideen gibt es da etwas, was ihr gerne mal in vegan kochen würdet, aber ihr habt keine Ahnung wie? Schreibt es mir gerne und ich versuche das Rezept ins Vegane zu übersetzten. Freue mich da immer über neue Herausforderungen.

Mahlzeit & Liebe Grüße