Brot, Frühstück, Hausmannskost, Vegane Rezepte, Vegetarische Rezepte

Kürbiskern-Roggen-Dinkel Sauerteig Brot #vegan

Hallo Leute!

Alle die mir auf Instagram folgen, haben es wahrscheinlich schon mitbekommen, auch ich habe nun angefangen in der Corona Zeit, Brot zu backen.

Besser gesagt Sauerteigbrot. Den Starter hatte ich recht schnell fertig, aber am Rezept für das Brot selbst hab ich viel herum probiert, um euch heute nun mein liebstes Rezept zu zeigen.

Solltet ihr noch keinen Sauerteigstarter haben, also kein Mutterbrot vorhanden sein, dann schaut gerne in meiner Anleitung dazu vorbei.

Wenn ihr bereits einen Starter haben, füttert ihn wieder ein, zwei Tage und schon kann der Back Spaß los gehen.

Viel Spaß beim Rezept!

Kürbiskern-Roggen-Dinkel Sauerteig Brot

Vorbereitungszeit2 d
Active Time49 Min.
Arbeitszeit2 d 49 Min.

Zutaten

Vorteig

  • 150 g Sauerteig Ansatz
  • 400 ml lauwarmes Wasser
  • 450 g Roggenmehl

Hauptteig

  • 1,5 EL Honig vegan könnt ihr auch Agavendicksaft oder einen Vonig verwenden 🙂
  • 1 Pkg Trockenhefe
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 400 g Dinkelmehl Könnt auch jedes andere Mehl nehmen
  • 4 TL Salz
  • 3 TL Brotgewürz
  • 100 g Mehl zum Formen
  • 100 g Kürbiskerne

Anleitungen

Vorteig

  • Für den Vorteig, gebt ihr nun 150g von eurem Starter in eine Schüssel.
  • Gebt das Mehl und Wasser dazu.
  • Und verrührt das ganze ordentlich. Deckt das ganze am besten mit einem feuchtem Tuch ab und stellt den Vorteig für ca. 16 Stunden an einen warmen Ort. Umso länger, umso besser.

Hauptteig

  • Am Backtag, als erstes die Trockenhefe und den Honig in einer großen Tasse/Schüssel verrühren und mit Wasser auflösen. Dies nun ca. 15 Minuten stehen lassen.
    In der Zwischenzeit den Vorteig in eine größere Schüssel/Topf geben, außerdem Mehl und Gewürze darunter rühren. Zum Schluss dann auch das Hefe-Honig Wasser dazu geben und alles ordentlich verrühren. Dies bleibt nun wieder für ca. 3-4 Stunden an einem warmen Ort stehen.
  • Wenn sich der Teig verdoppelt hat, gebt ihr das Mehl zum Formen (100g) auf die Arbeitsfläche und mischt die Kürbiskerne darunter. Schüttet dann den Brotteig darauf und schlagt den Teig von außen nach innen, im Uhrzeigersinn, mit einer Teigkarte ein. (Wer dazu ein Video braucht, schaut einfach auf meinem Instagram Account vorbei, dort gibt es ein eigenes Highlight "Sauerteig".)
  • Nehmt nun einen Topf (noch besser wäre ein Garkörbchen), legt am besten ein Geschirrtuch in den Topf und mehlt es etwas ein.
  • Legt den eingeschlagenen Teig, mit der Naht nach unten, in die Schüssel und lasst das ganze noch mal 1-2 Stunden gehen.
    15 Minuten vor dem Backen heizt den Ofen schon mal auf ca. 240°C vor.
  • Wenn das Brot fertig mit dem finalen Rasten ist, stürzt ihr es auf das heiße Backblech mit Backpapier, schneidet den Teig wer mag noch ein und dann kommt das ganze in den Ofen. Wer möchte kann auch noch Eiswürfel oder einfach eine Tasse Wasser mit in den Ofen stellen, umso mehr Dampf, umso knuspriger wird die Rinde.
  • Backt das Brot als Erstes ca. 15 Minuten bei 240 °C und geht dann in 10-15 Minuten Takt weiter runter. Also nach 15 Minuten auf 120 °C nach 10 Minuten auf 100 °C und nach weiteren 10 Minuten auf die finalen 170 °C für ca. 15-20 Minuten. Schaut, dass es nicht zu Schwarz wird und wenn ihr denkt, es ist fertig, klopft auf der Rückseite auf das Brot. Sobald dies hohl klingt, ist es fertig.
    Sauerteigbrot
Kürbis, Roggen, Dinkel, Sauerteigbrot

So ihr lieben das war es auch schon. Erzählt mir gerne mal was in eurem lieblings Brot alles drinn sein muss. Ich mag ja alles außer Kümmel im ganzen, das geht gar nicht 😀

Mahlzeit & Liebe Grüße