Linsen-Süßkartoffel Suppe #vegan

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Philips 

Hallo Leute!

Ich habe in letzter Zeit etwas Pech mit meinen Küchengeräten. Zuerst hat meine Küchenmaschine den Geist aufgegeben und dann auch noch mein Mixer.

Zum Glück war Philips so lieb und hat mir direkt mal einen neuen Stabmixer geschickt. (VIELEN DANK!) Diesen will ich heute mit euch gemeinsam testen.

Lange habe ich hin und her überlegt was ich euch damit am besten zeige, weil ich eigentlich unbedingt etwas anderes machen wollte, als eine Cremesuppe. Aber ja die besten Rezepte sind dann doch immer wieder Suppen.

Falls ihr noch andere Ideen für mich habt, die super lecker sind und wozu man unbedingt einen Stabmixer braucht. Schreibt es mir in die Kommentare und ich werde euch dann dazu meine vegane Variation zeigen.

Zum Gerät selbst muss ich noch sagen, ES IST EIN TRAUM!! Kein umständliches ein und ausschalten, einfach mit dem Finger so stark  wie man mixen möchte draufdrücken. Umso fester man drückt umso stärker mixt das Gerät.

Außerdem gibt es auch noch weitere Aufsätze dazu und einen eigenen Mix-Becher.

Noch mehr Infos zum Gerät bzw. zu Philips findet ihr >hier<.

Nun geht’s aber ans Kochen, viel Spaß!

Linsen Süßkartoffel Suppe

Drucken
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamte Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 1 Stk Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Öl zum Braten
  • 1 Stk Süßkartoffel
  • 100 g Linsen roh
  • 1 l Gemüsebrühe je nach dem wie flüssig
  • Salz & Pfeffer
  • Gewürze nach Wahl bei mir: Chilli, Curcuma, Kümmel
  • 100 ml Pflanzen-Sahne bei mir: Hafercuisine

Zubereitung

  1. Als erstes die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden.

  2. Das Öl im Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch kurz anbraten.

  3. Danach die Linsen dazu geben und auch kräftig anbraten.

  4. In der Zwischenzeit die Süßkartoffel scheiden und auch kurz mit anbraten.

  5. Das ganze wird mit der Gemüsebrühe abgelöscht. Ich würde empfehlen erstmal alles aufgießen bis alles mit Flüssigkeit bedeckt ist und erst später bei bedarf mehr dazu geben.

  6. Alle noch ordentlich würzen.

  7. Und für ca. 15 Minuten köcheln lassen. Wenn die Linsen die ganze Flüssigkeit aufgezogen haben, einfach noch mehr Brühe hinzufügen.

  8. Zum Schluss mixt ihr alles ordentlich durch und verfeinert alles noch mit etwas Sahne.

Na, was sagt ihr, ging doch super schnell und das Ergebnis ist einfach so lecker. Je nachdem wie viel ihr die Suppe würzt ist sie mehr oder weniger pikant. Ich könnte täglich eine Portion davon essen 😊 Ich freu mich auf euer Feedback!

Mahlzeit & Liebe Grüße

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Philips 

Hit enter to search or ESC to close