90% vegan 100% veggie

Grillen für Veggies

Hallo Leute!

Letztes Wochenende war ich mal wieder Zuhause und wir haben nach langem mal wieder gegrillt. Aja habe ich schon erwähnt meine Mama ist auch ein Veggie daher totes Tier kommt bei uns keines auf den Grill.

Aber was grillt man den nun als Veggie? Seht am besten selbst 😉 Viel Spaß!


Grillen für Veggies:

Zutaten:
– Zucchini
– Paprika
– Aubergine
– Tofu
– Maiskolben
– Grillspieße
– etwas vegane Butter
– Kräuter nach Wunsch
– Salz & Pfeffer
– Vegane Pattys

Dessert:
– Banane
– Ananas

Zubereitung:

Die Maiskolben habe ich in der Mitte halbiert, etwas mit Butter eingestrichen, Salz drauf und dann in Alu-Folie eingewickelt. Wer lieber keine Folie benutzen will, kann sie gerne auch ohne auf den Grill legen. 

Dann habe ich die Spieße vorbereitet. Dafür habe ich alle Zutaten klein geschnitten und dann nach und nach auf die Spieße gegeben. Gebt acht, dass alles ungefähr gleich groß/dick ist damit auch alles gleich schnell durch wird.

Mit etwas Olivenöl und div. Gewürzen habe ich dann eine Marinade angerührt und die Spieße damit mariniert.

Als letztes habe ich noch von Veganz so Pattys besorgt, auch die kann man super Grillen. Also kommt nun alles auf den Grill und es heißt geduldig sein bis alles fertig ist. Immer wieder mal wenden nicht vergessen 😉 

Die nicht Veganer unter euch, also Vegetarier können auch noch Halloumi oder Grillkäse auf den Grill legen.

Als Nachspeise haben wir uns dann noch Spieße mit Ananas und Banane gemacht, das habe ich leider vergessen zu Fotografieren Sorry!!

So das war unsere Grillerei was sagt ihr dazu? Auch als Veggie hat man genug Auswahl findet ihr nicht? Was gibt es bei euch noch so wenn ihr Grillt?

Mahlzeit & Liebe Grüße



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.