90% vegan 100% veggie

Selfmade Eistee #SummerSpecial

Hallo Leute!

Der Sommer geht zu Ende und somit gibt es heute das letzten #SummerSpecial für dieses Jahr. Ich wollte das Rezept euch eigentlich schon sehr lang zeigen, dann habe ich einmal einfach vergessen zu Fotografieren, dann hatte ich wieder keinen schönen Krug zur Hand. Irgenwie wollte es einfach nicht sein.

Aber nun finde ich es einen guten Abschluss des Sommers und mit Tee eine gute Überleitung zum Herbst und Winter.

Ich habe ja schon öfter erwähnt, dass ich nicht so der Saftl-Trinker bin, mir ist das alles immer viel zu süß. Daher liebe ich meinen selbst gemachten Eistee, ganz ohne Zucker 🙂

Pfirsich Eistee:






Zutaten:
– 3 Stück Pfirsich
– 1 Zitrone
– 3 Beutel Tee mit Pfirsich Geschmack
– 1 Beutel Schwarztee
– Minze
– Eiswürfelformen*

*Wenn ihr frische Eiswürfel wollt



Zubereitung:

Als erstes müssen wir den Tee kochen, ich mach das in meiner Teekanne, da ich losen Schwarztee benutze und meine Kanne ein Teesieb dabei hat. Ich hänge die Beutel hinein und gebe den Losen Tee in das Sieb. Dann gieße ich alles mit heißem Wasser auf.

Eistee sollte schnell gekühlt werden da er sonst Bitter wird, viele schütten das ganze einfach in eine Kanne mit Eiswürfel um, das finde ich aber nicht so toll, da der Tee dadurch total verdünnt wird. Ich löse das mit einem kaltem Wasserbad. Unter ständigem Rühren wird der Tee auch schnell kalt.

In den Krug gebe ich Minze Zitronenscheiben und die geschnittenen Pfirsiche, dann gieße ich alles mit dem mittlerweile kaltem Tee auf. Das ganze gebe ich nun für ein paar Stunden in den Kühlschrank, dann kann der Eistee erstens noch nachziehen und zweitens wird er auch ohne Eiswürfel schön kalt.

Sobald er dann fertig ist, gebe ich ein paar Eiswürfel, Pfirsich Stücke, Minze und Zitrone in ein Glas und serviere das ganze.

Ich hoffe euch gefällt mein Beitrag! Ich freu mich wie immer über euer Feedback, erzählt mir gerne auch wie ihr euren Eistee zubereitet, jeder hat da ja andere Rezepte.

Mahlzeit & Liebe Grüße



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.