Ofenkartoffel mit Rotkraut und Maroni #vegan

Hallo Leute!
Ich melde mich auch wieder mit einem neuem Rezept zurück  Ich dachte mir irgendwas total Weihnachtliches bzw. Winterliches, mit Weihnachtsmarkt Feeling muss her und hab euch daher etwas Leckeres kreiert.

Eine Ofenkartoffel, mit Rotkraut, Maroni und Jogurt-Sauce. Aber seht weiter unten einfach selbst.

Außerdem möchte ich euch gerne auf den heurigen Bloggeradventkalender Österreich hinweisen. Wir ein Team aus 24 Bloggern, öffnen gerade jeden Tag ein Kästchen und verlosen so jeden Tag tolle Preise. Am 12 werde ich mein Kästchen öffnen und ein wirklich cooles Gerät an euch verlosen.

Türchen 1: Popup Girl Türchen 2: Maryjay Türchen 3: Call me Natally Türchen 4: The chocolate Suitcase Türchen 5: Cookies and Style Türchen 6: Who is Mocca Türchen 7: Vrbandiaries Türchen 8: Süchtig Nach Türchen 9: Castle in the Clouds Türchen 10: Curvect Türchen 11: Amigaprincess Türchen 12: Tschaakii's Veggie Blog Türchen 13: Jus_Curvy Türchen 14: Pipifein Blog Türchen 15: The Cosmopolitas Türchen 16: Kardiaserena Türchen 17: M & B Beauty Türchen 18: Vicky liebt dich Türchen 19: Bezibella Türchen 20: Laurel Köninger Türchen 21: Nina Galle Türchen 22: Spielplatzküche Türchen 23: Chamy Türchen 24: Vienna Fashion Waltz

Nun viel Spaß mit dem Rezept!

Ofenkartoffel mit Rotkraut und Maroni

Drucken
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamte Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 4 Stk Kartoffeln große
  • 1/2 Stk Rotkraut
  • 100 g Rucola oder Salat nach Wahl
  • 200 g Maroni gekocht
  • 1 Becher Natur Jogurt vegan
  • 50 g Sprossen
  • Salz & Pfeffer
  • Gwürze nach Wahl

Zubereitung

  1. Zu aller erst müssen die Kartoffeln für ca. 60 Minuten bei 180° in den Ofen. Dafür wascht ihr die Kartoffeln ab und gebt sie schön tropfend nass in die Alufolie. Wickelt sie am besten alle einzeln ein.

  2. Während die Kartoffeln langsam fertig werden, schneiden wir das Rotkraut in feine streifen.

  3. Rösten die Maroni kurz in der Pfanne an. (Ihr braucht dafür kein Öl, klappt auch ohne ganz gut und ist gesünder)

  4. Zum Schluss noch das Jogurt mit Salz, Pfeffer und Gewürzen abschmecken.

  5. Die Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, mit Salat, Kraut, Maroni und Jogurt beladen. Ein paar Sprossen drauf und schon kann serviert werden.

Ich hoffe die Kartoffel-Kreation schmeckt euch genauso gut wie mir! Ich freue mich wie immer auf euer Feedback und wünsch euch eine tolle Vorweihnachtszeit.

Mahlzeit & Liebe Grüße

Hit enter to search or ESC to close