90% vegan 100% veggie

[Frühstück] machen oder machen lassen #TalkingTuesday

Hallo Leute!

Die
für mich beste Mahlzeit des Tages – Das Frühstück. Da ja diese Woche
wieder ein Feiertag ist, gibt es diese Woche wieder einen Tag mehr, an
dem in der Früh nicht aus dem Haus gehetzt werden muss, sondern
gemütlich gefrühstückt werden kann.

Aber was soll man sich da eigentlich am besten machen, muss Frühstück immer Süß sein, oder sollte man sich Frühstück sowieso am besten servieren lassen. Meine Meinung dazu gibt es heute in diesem Blog.

Kurz vorweg:
Wie ihr vl bemerkt habt, habe ich heute einen neuen Hashtag verwendet, dieser ist jetzt auch beim Beitrag „Die Vegetarierin und der Fleischesser“ hinten dran. Das kommt daher, dass der Beitrag, der ja mal kein Rezept war, auch gut angekommen ist und ich nun gern öfter etwas in die Richtung machen würde. Nicht jeden Dienstag, aber wenn sich gerade ein Thema bietet, wird Dienstag am #TalkingTuesday darüber geredet. Schreib mir auch gerne falls ihr Themenvorschläge habt.

Wo fangen wir am besten an? Ich würde sagen bevor wir das „Was“ klären, sollten wir entscheiden Wo. Ich esse mein Frühstück ja liebend gern im Bett, dazu noch eine gute Serie oder eine Film – perfekt 🙂 

Problem nur, man muss das Frühstück dann auch selber machen. Ich als Frühstückerin, hab da natürlich schon so meine Ideen was ich machen könnte bzw was ich gerne mache. Meine Anregungen gibt es dann aber weiter Unten.

Erstmal zur zweiten Wahl, man lässt sich das Frühstück machen, nur wo? Die besten Lokale sind meistens nicht ganz in der Nähe, sprich man muss weit fahren oder gehen. Dann kommt dazu, haben die auch worauf ich heute Lust habe?

Ich als Vegetarierin hab da tatsächlich auch oft das Problem, dass das was ich gerne hätte nur als Fleischesser Variante vorhanden ist und ich dann erstmal wieder fragen muss ob es auch ohne Fleisch geht. Ihr denkt bestimmt, „Naja lass einfach über“. Aber habt ihr euch schon mal so ein Frühstück angesehen, wenn ich dann wirklich den Schinken etc. über lasse, bleibt nicht viel anderes. Es gibt aber zum Glück viele Lokale die dann einfach gegen Käse, Gemüse etc. tauschen.

Ich bin der Meinung das Beste wäre wenn Lokale so Frühstück-Bausätze anbieten würden. Wo ich mir selbst meine „Bausteine“ aussuchen kann. Die Grazer unter euch werden jetzt sagen, „Das gibt es eh..“, ja ich weiß in Graz gibt es tatsächlich ein Lokal, dass das anbietet. Das Maria Magdalena, und somit wären wir auch schon bei meinen Lokalvorschlägen.

Es gäbe jetzt eine Menge Lokale die ich super finde, werde euch heute aber einfach mal meine Top 3 Vorstellen.

The Breakfastclub:
Schleifmühlgasse 12-14, 1040 Wien
Ein kleines sehr gemütliches Lokal, sehr rustikal und wenig Platz aber dafür ist die Frühstück Auswahl einfach riesig. Es ist definitiv für jeden was dabei.

Blueorange:
Margaretenstrasse 9, 1040 Wien
Hier habe ich leider kein Foto bei der Hand, aber jeder kennt Bagel? Dort bekommt man die mit fast jeder Füllung, auch vegetarisch und vegan. Beim Veganen-Frühstück bekommt man sogar Willhemsburger „Käse“.

Maria Magdalena:
Am Eisernen Tor 1, 8010 Graz

Das Maria Magdalena, ist in Graz, mein absolutes lieblings Frühstück-Lokal. Wie oben schon erwähnt dort hat man eine Liste an Frühstücks-Bausteinen, die sie haben und man kann sich das ganze dann selbst zusammen basteln, wie man es gerne hätte. Somit ist dort auch für jeden ein perfektes Frühstück dabei.



Nun wär nur noch die Frage zu klären, was wir eigentlich zum Frühstück haben möchten.

Ich persönlich bin eher die pikante unter den Frühstückerinnen, ich esse zwar gern mal ein Nutella Brot oder eine Croissant mit Marmelade, aber da brauch ich noch etwas pikantes dazu. Sonst habe ich das Gefühl ich werde nicht satt.

Ich finde Frühstück kann eigentlich ohnehin alles sein, Hauptsache ausgiebig. Oft esse ich nach einem ordentlichen Frühstück auch den restlichen Tag gar nichts mehr, weil ich genug Energie bekommen habe.

Hier eine Auswahl an selbstgemachten Frühstücks-Ideen:


 #1 Sehr typisch bei mir, ein Bischen Müsli und dazu Brot mit Aufstrich, meisten kommt dann auch noch Gemüse aufs Brot und Obst ins Müsli. Das Brot machen ich übrigens, am liebsten selbst. -> Rezept hier <-

#2 Ja auch ganz klassisch, nur ein Wenig Kohlenhydrate im Jogurt, sonst nur Obst und Gemüse ohne Kohlenhydrate. 











#3 Wer mir auf Instagram folgt, hat es bestimmt schon mitbekommen, ICH LIEBE AVOCADO. Daher esse ich auch gerne einfach nur Brot mit Avocado, Salz, Pfeffer und Zitronensaft, zum Frühstück.

 

#4 Wenn schon Süß, ohne pikantes dazu dann Pancakes. Die geben auch gut aus und machen satt. Mein Tipp: Nicht zu viel Zucker und lieber mit Obst süßen.
-> Rezept hier <-

So ich hoffe es war nicht zu viel Text und für euch auch spannend. Ein Gericht habe ich noch nicht preis gegeben, da ich plane dazu auch noch einen Beitrag zu machen. Wer mein Interview mit German Food Blogs gelesen hat, weiß dass ich mal als AuPair in England war und wenn ich eines mit genommen habe, ist es das Englische Frühstück. Aber wie gesagt hierzu kommt noch ein eigener Beitrag. -> Link zum Interview hier <-

Ich freu mich auf euer Feedback und hoffe ich habe euch wie immer Hunger gemacht. Was habt ihr eigentlich am liebsten zum Frühstück?

Mahlzeit & LG



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.