90% vegan 100% veggie

Create your Lunch Bowl – Tipps und Tricks

Hallo Leute!
Ich weiß nicht wer
von euch schon den neuen Food-Trend mitbekommen hat, aber Inn ist wer sein
Mittagessen ohne Messer, also ohne schneiden, aus einer Schüssel essen kann.
Ich dachte mir so
ein neuer Trend wäre doch mal interessant für euch, daher bin ich dem ganzen
auf die Spur gegangen und hab mich mal etwas informiert, was so eine Bowl
ausmacht.
#1 Gemüse
Hier nehmt ihr
einfach worauf ihr gerade Lust habt, am besten wäre natürlich rohes Gemüse 😉
#2 Kohlenhydrate
Also am besten
komplexe Kohlenhydrate, sprich welche die ganz viel Energie geben. Wie zum
Beispiel Quinoa, Süßkartoffeln, Bohnen, Hirse usw.
#3 Protein
Als drittes
brauchen wir noch einen gesunden Proteinspender. Wie zB. Tofu, Bohnen, Quinoa,
Kichererbsen, Hanfsamen usw.
#4 Gesundes Fett
Ganz wichtig ist
natürlich auch ein gesunder Fett-Anteil, hierfür könnt ihr zB. Oliven Öl,
Avocado oder auch Tahin nehmen.
#5 Dressing
Zu guter Letzt
brauchen wir noch ein Dressing. Hier sind euch keine Grenzen gesetzt, nehmt was
ihr am liebsten mögt und zu eurer jeweiligen Bowl am besten passt.
So das waren also
mal die Wichtigsten Punkte, die ihr beachten solltet bei eurer eigenen Bowl,
hier kommt nun meine Variante, viel Spaß 😉
Tschaakiis Lunch
Bowl:

Zutaten:
– Vogerlsalat
– Jung Zwiebel
– Kohlrabi
– Radieschen
– Avocado
– Süßkartoffeln
– Kidney Bohnen
– Dijon Senf
– Salz &
Pfeffer
– 1 Stk Zitrone
– Agaven Dicksaft
– Majoran
– Oliven Öl
Zubereitung:
Als erstes richte
ich mir alle Zutaten zum Anrichten her. Sprich ich wasche und schneide mein
Gemüse.

Außerdem schneide
ich die Süßkartoffeln in kleine Würfel, gebe sie auf ein Backblech und gebe
etwas Olivenöl darüber, außerdem Salz, Pfeffer und getrockneten Majoran. Dan
ganze gebe ich dann für ca. 15 Minuten bei 200°C in den Ofen.

Während die
Kartoffeln im Ofen sind, bereite ich noch mein Dressing zu. Hier greife ich wie
immer auf meine Lieblings Dressing zurück „Honig-Senf“, in meinem
Fall aber kein Honig, sondern Agaven Dicksaft. Dafür gebe ich einen Löffel Senf
in einer Schüssel, dazu noch 2 EL Olivenöl, 1EL Agaven Dicksaft, Saft einer
halben Zitrone und etwas Wasser um das Ganze zu verdünnen. Außerdem gebe ich
immer noch etwas Salz und Pfeffer dazu.
Wenn dann alle
Zutaten fertig zum Anrichten sind. Seit ihr bereit eure Bowl zu kreieren.
Vergesst beim Anrichten nicht, was gut Aussieht schmeckt gleich viel besser
😉 

Ich hoffe euch
gefällt mein Beitrag, sollte ich irgendwas vergessen haben, oder ihr noch Tipps
für mich haben, freue ich mich sehr über euer Feedback!
Mahlzeit &
Liebe Grüße


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.