Anzeige, Brot, Produkte im Test, Süßes, Vegane Rezepte, Vegetarische Rezepte

Vegane Faschingskrapfen aus dem Airfryer

Vegane Krapfen, marillen Marmelade aus Philips Airfryer
*In freundlicher Zusammenarbeit mit Philips.at

Hallo Leute!

Ein Traum ist endlich in Erfüllung gegangen, ich habe nun einen Philips Airfryer. 🙂

Ich bin wirklich total begeistert von dem Gerät, frittieren, backen, garen, grillen, alles ohne oder mit nur sehr wenig Fett.

Da derzeit der Fasching wieder vor der Tür steht bzw. schon im vollen Gange ist, dachte ich mir, als aller erstes Rezept, gibt es vegane Krapfen aus dem Airfryer.

Ich habe vor 2-3 Jahren schon mal vegane Krapfen gebacken, damals aber im Backofen und ich muss sagen, die aus dem Airfryer sind einfach viel besser geworden. Viel Saftiger und flaumiger.


Falls ihr noch Fragen zum Airfryer habt, schreibt mir gerne auf Instagram oder per Mail. Oder schaut gerne auch bei Philips selbst vorbei.
Nun aber viel Spaß mit dem Rezept!

Vegane Faschingskrapfen

Vorbereitungszeit1 Std.
Active Time15 Min.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.

Equipment

  • Airfryer

Zutaten

  • 250 ml Mandelmilch (ungesüßt) lauwarm, Hafer, Soja und co klappen auch
  • 55 g Staubzucker
  • 2 Pkg Trockenhefe oder 35g frische Hefe
  • 20 g Pflanzliche Butter geschmolzen
  • 500 g Mehl

Topping und Fülle

  • 50 g Marillenmarmelade zum füllen
  • 20 g Staubzucker zum bestreuen

Anleitungen

  • Gebt alle trockenen Zutaten in eine Schüssel und verrührt diese ordentlich.
  • Nun kommen die Butter und die Milch dazu.
  • Verrührt/Knetet das ganze zu einem glatten Teig.
    Kleiner Tipp: Wenn ihr eure Hände vor dem Kneten mit Öl einschmiert, bleibt der Teig in er Schüssel und klebt später nicht an euren Händen 😉
  • Dieser muss nun ca. 20 Minuten an einem warmen Ort ruhen.
  • Den Teig nun in 12 gleiche Teile teilen und kleine flache Kugeln formen.
  • Diese wieder abdecken und weitere 15 Minuten rasten lassen.
  • Den Airfryer ca. 5 Minuten auf 170°C vorheizen.
  • Die ersten 4 Krapfen in den Korb legen und 5 Minuten bei 170°C backen.
  • Danach beide Seiten mit Öl/Butter einstreichen, die Krapfen dabei wenden und weitere 5 Minuten auf der anderen Seite backen.
  • Danach noch mit Marillen Marmelade oder sonstiger Fülle füllen und mit Staubzucker bestreuen. Dann sind sie auch schon fertig!
Vegane Krapfen, marillen Marmelade aus Philips Airfryer, Faschingskrapfen

So ihr Lieben, mir ist klar, sie sehen nicht 1:1 wie originale Krapfen aus. Aber ich glaube, das ist ohne Frittieren auch gar nicht möglich. Da sie ja genau durch das heraus backen im Fett, die typischen Form und Farbe bekommen.

Geschmacklich stehen sie den Originalen, aber um nichts nach und ich kann sie euch daher wirklich empfehlen.
Habt ihr Tipps, Fragen, Anregungen? Schreibt mir gerne in die Kommentare, ich freu mich, über jedes Feedback.

Mahlzeit & Liebe Grüße

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Philips.at