Erdbeer-Valentinstags Herzen #vegan

Hallo Leute!

Der alljährliche Valentinstag steht vor der Tür und ich dachte mir ich überrasche euch heuer mal und mache auch ein Rezept dazu.

Ich persönlich halte ehrlich gesagt nicht besonders viel von diesem Tag. Ich finde man sollte sich jeden Tag im Jahr zeigen wie sehr man sich liebt und nicht nur wenn alle Blümchen und Herzen im Übermaß verkaufen .

Trotzdem zelebrieren ja viele von euch diesen Tag und ich dachte mir dann mach ich wenigstens ein leckeres, veganes Rezept dazu.

Daher wünsch ich euch jetzt viel Spaß beim nachbacken, im Übrigen passen die Herzen auch sicher gut für jeden anderen Tag im Jahr 😀

Erdbeer-Valentinstags Herzen

Drucken
Vorbereitungszeit 1 Stunde 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamte Arbeitszeit 1 Stunde 35 Minuten
Portionen 12 Herzen

Zutaten

Teig

  • 500 g Mehl
  • 100 g Staubzucker
  • 250 ml Milch zb. Hefe, Mandel oder Reismilch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pkg Trockenhefe
  • 20 ml Öl

Füllung

  • 300 g Erdbeeren
  • 1 EL Stärke zB. Maisstärke
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 50 g Staubzucker
  • 20 g Kristallzucker
  • 10 g vegane Butter zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Als erstes Mehl, Zucker, Hefe und Salz in eine große Schüssel geben und alles gut vermischen.

  2. Dann die Pflanzenmilch und das Öl dazu geben. Alles zuerst mit einem Kochlöffel verrühren und dann mit etwas Mehl auf der Hand ordentlich durchkneten. Ca. 5 Minuten lang.

  3. Wenn der Teig gut durchgeknetet ist gebt ihr ihn in eine saubere Schüssel, deckt ihn mit einem Geschirrtuch ab und lasst ihn an einem warmen Ort, ca 60 Minuten lang gehen.

  4. In der Zwischenzeit schneiden wir unsere Erdbeeren klein, geben noch Staubzucker und Stärke dazu und rühren alles ordentlich durch. So dass der Saft gut raus kommt und sich später gut verstreichen lässt.

  5. Sobald der Teig ungefähr die doppelte bis dreifache Größe angenommen hat, könnt ihr den Teig noch einmal durchkneten.

  6. Dann in einer rechteckigen Form ausrollen. Bei mir ging das rollen nur bedingt gut, ich hab ihn wie beim Pizza-teig eher mit den Händen gezogen. Das ganze sollte dann noch ca. einen halben Zentimeter dick sein.

  7. Auf den Teig gebt ihr die Erdbeerfülle und bestreut das ganz dann auch noch mit dem Kristallzucker.

  8. Rollt das ganze dann von oben und unten ein. Ich habe das ganze sehr grob gerollt, wenn die Herzen kleiner werden sollen könnt ihr das ganze auch etwas feiner rollen.

  9. Dann schneit ihr in etwas 3-5 cm große Scheiben ab und legt sie einzeln auf ein Backblech mit Backpapier. Lasst unbedingt genug platz zwischen den Herzen denn die gehen beim Backen noch ordentlich auf.

  10. Bestreicht die Herzen noch mit etwas flüssiger Butter und dann ab in den Ofen. Die Herzen müssen dann für ca. 20-25 Minuten bei 180°C im Ofen backen. 

Rezept-Anmerkungen

Tipp:
Schneidet am besten mal 6 Stück herunter und backt sie. Entscheidet dann ob ihr sie gleich dick runter schneidet, weil sie bereits für euch passen oder ob ihr sie doch dünner oder dicker macht 😉

So das war es auch schon, hier und da etwas tricky aber insgesamt eigentlich doch ganz simple. Oder was meint ihr? Erzählt mir in den Kommentaren gerne mal wie ihr zum Valentinstag steht und was bei euch für heuer so geplant ist.

Wir werden ganz unromantisch ins Kino gehen und uns den Filmstart von Alita: Battle Angel ansehen. Dazu durften wir uns im Herbst bereits eine kleine Preview ansehen und sind vom Film bis jetzt sehr begeistert. (NOT SPONSORD)

Mahlzeit & Liebe Grüße

Hit enter to search or ESC to close