Ich werde operiert - Entzündungshemmende Lebensmitel #TalkingTuesday

07:00:00 Tschaakii 1 Comments

Hallo Leute!

Heute gibt es mal ein ernsteres Thema, das aber vielleicht trotzdem einige von euch interessiert. Außerdem erhoffe ich mir ein paar hilfreiche Tipps von euch zu bekommen, die ich noch nicht kenne.


Ich habe Zysten in der Nase und muss deswegen nächstes Monat operiert werden. Keiner konnte mir bis dato sagen woher diese kommen und was man in Zukunft dagegen machen kann, also habe ich mich selbst mal auf die Suche gemacht für mich eine Antwort zu finden, wie ich dem ganzen in Zukunft vorbeugen kann.

Vorweg sollte vielleicht noch gesagt werden, ICH BIN KEIN ARZT und DAS IST FÜR MICH DIE RICHTIGE LÖSUNG, heißt nicht, dass das für euch auch hilft oder, dass ich alles richtigmache.

Bei der Suche nach Erklärung meines Problems, bin ich auf das Thema Nasenpolypen gestoßen. Im Grunde ist das ganze sehr ähnlich, wird auch mit Cortison und Operationen behandelt. Scheint auch selbe Auslöser zu haben und tritt meistens bei Allergikern und Asthmatikern auf, ja das bin ich wohl beides und ja so etwas in die Richtung hat mir auch der Arzt gesagt.

In einem anderen Artikel darüber habe ich dann etwas ganz Interessantes gelesen, ENTZÜNDUNGSHEMMENDE LEBENSMITTEL. Was soll das sein? Genau auf dieses Thema möchte ich in meinem heutigen Beitrag genauer eingehen.

Das Problem bei der heutigen Ernährung sind meist zu viel von Auszugsmehlen, raffiniertem Zucker, tierischen Eiweiß und minderwertigen Fetten, das führt langfristig zu einer übersäuerten, vitamin- und mineralstoffarmen Ernährung, was dann Entzündungen nur noch unterstützt, anstatt sie vorzubeugen.

Zur Vorbeugung sollte man versuchen sich überwiegend basisch zu ernähren. Mit reichlich Vitamin A, C, C und E, außerdem Kupfer, Selen, Zink und einem ausgeglichenem Omega 3/6 Spiegel. 

Abgesehen davon gibt es eben noch natürliche Entzündungshemmer:

- Reines Quellwasser: Wasser ist natürlich das AO in jeder Ernährung, aber nicht einfach nur Wasser ist wichtig, es sollte eine ausreichende Menge von Mineralstoffen besitzen und am besten fluoridfrei sein. meiden sollte man Schadstoff belastetes Leitungswasser, sowie auch Mineralwasser aus Plastikflaschen.

- Zitrone: Am besten gibt man täglich noch Zitrone ins Wasser, denn die Zitrone wirkt entzündungshemmend und leitet Giftstoffe aus dem Körper aus.

- Magnesium: Der Magnesium Haushalt sollte immer stimmen, denn ein Mangel würde Entzündungen nur fördern. Magnesium bekommt ihr zum Beispiel aus Spinat, Amaranth, Quinoa, Mohn, Mandeln usw.


- Fermentierte Lebensmittel: Damit gemeint ist zum Beispiel rohes Sauerkraut, es stärkt das Immunsystem mit nützlichen Bakterienkulturen gegen Infektionen.

- Spinat und Brokkoli: Sie besitzen nicht nur wichtige Vitamine und Ballaststoffe, sondern sind auch noch Entzündungshemmend.

- Zwiebeln und Knoblauch: Unsere Umwelt hat es wohl nicht so gerne, wenn wir die beiden Lauchgewächse verzehren, aber wirken ebenfalls super gegen Entzündungen und sind und bleiben ein altbewährtes Hausmittel.

Weiter Entzündungshemmend wirken auch:
Kurkuma, Inger, Kirschen, Papaya und Blaubeeren, Mangos, Hülsenfrüchte, Dunkles Blattgemüse..


So meine lieben ich weiß sehr viele Infos und ich hätte noch viel mehr schreiben können, fand das Thema da es bei mir gerade so aktuell ist, sehr spannend und freue mich von euch noch mehr Tipps dazu zu bekommen.

Mahlzeit & Liebe Grüße




Alle Infos habe ich von folgenden Seiten:
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/
http://www.supermed.at/gesundheit/




Hallo Leute! Heute gibt es mal ein ernsteres Thema, das aber vielleicht trotzdem einige von euch interessiert. Außerdem erhoffe ich mir...

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für die geballte Ladung an Wissen!Der Mensch muss lernen, wieder in seine Natürlichkeit zurück zu finden - deine Seite ist ein toller Wegweiser dazu !!! Mom

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback! ❤