Gemüse-Strudel #Restelverwerten

07:00:00 Tschaakii 1 Comments

Hallo Leute!

Ich melde mich im neuen Jahr zurück! Ich hoffe ihr seit alle gut in 2017 angekommen :)
Bei uns gab es zu Silvester Raclette und ja was soll ich sagen, davon ist heute noch was über. Wer kennt das nicht, daher hab ich mir überlegt wie kann ich das alles schnell und lecker verwerten, wegwerfen ist einfach viel zu Schade.

Daher habe ich einfach alle in einen Strudel gepackt, etwas verfeinert und ab in den Ofen. Die genaue Beschreibung folgt wie immer im Rezept, wenn bei euch andere Zutaten übrig sind nehmt einfach die und tauscht sie aus! Viel Spaß!

Gemüse Strudel:



Zutaten:

- 3 Stk. Kartoffeln
- 2 Stk. Paprika
- 1 kleiner Zucchini
- 1/2 Aubergine
- 4 Stk. Tomaten
- Salz & Pfeffer
- Öl zum Braten
- 200ml Sojacursine
- Blätterteig



Zubereitung:
So als erstes schneidet ihr einfach mal alles klein was ihr so da habt, wie gesagt ihr könnt einzelne Zutaten auch einfach austauschen, gegen das was ihr so da habt.



Das ganze klein Geschnittene kommt dann in die Pfanne und wird einmal scharf angebraten.



Würzt eure Gemüsepfanne mit Salz und Pfeffer. Rührt alle ordentlich durch.




Dann wird mit Sahne abgelöscht und nochmals ordentlich durchgerührt.




Schon ist eure Fülle fertig und kann in den Strudel-teig gefüllt werden.



Der Strudel geht dann für ca. 20 Minuten bei 180°C in den Ofen, lasst ihn danach etwas auskühlen und schneitet ihn erst dann, so beugt ihr vor dass er euch nicht total zerfällt.






So das war mein Weg die Reste von Silvester zu verbrauchen, habt ihr noch andere Ideen? Schreibt sie mir!! Ich freu mich wie immer über Feedback! 

Mahlzeit & Liebe Grüße

Hallo Leute! Ich melde mich im neuen Jahr zurück! Ich hoffe ihr seit alle gut in 2017 angekommen :) Bei uns gab es zu Silvester Raclette ...

1 Kommentar:

  1. Interessantes Rezept, werde ich bestimmt mal ausprobieren. Ich glaube ich währe selber nie auf einen Gemüse Strudel gekommen ;-)

    Liebe Grüße Thoms

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback! ❤