Low-Budget-Dinner

08:00:00 Tschaakii 5 Comments

Hallo Leute!

Nein das wird nichts super aufregendes heute, aber dafür wird auch dieser wieder einmal ein sehr ehrlicher Beitrag.

Es ist Mitte des Monats und ich als Student muss da schon anfangen zu sparen, vorallem in einem Monat wie diesem, wo ich Muttertags-Essen und Geschenk und auch noch Geburtstags-Essen und Geschenk bezahlen musste, wird es dann auch schon mal sehr knapp.

Genau aus diesem Grund habe ich zum heutigen Abendessen, mal alles verwertet, was noch im Kühlschrank war, wenn das Geld immer knapp ist, sollte man nicht auch noch Lebensmittel weg werfen. Vieles hatte ich schon Zuhause und musste daher nur noch ein paar Kleinigkeiten dazu kaufen.

Low-Budget-Dinner:



















Zutaten (für 2 Esser):

- ca. 2 Hände voll Fisolen
- ca. 4 - 5 Kartoffeln
- 1/2 Packung Champignons
- 1 Packung Vogerlsalat
- 1 Becher Sauerrahm
- 1/2 Becher Jogurt
- 1 Bund Schnittlauch
- Essig & Öl für den Salat
- Öl zum Anbraten
- Salz & Pfeffer zum würzen

Zubereitung:

Ich beginne immer mit dem, was am längsten braucht, in meinem Fall die Kartoffeln daher kommen die als aller erstes ins Backrohr.

Dann wasche ich die Fisolen (in der Steiermark sagen wir übrigens Bonschoten/Bonschadln dazu) und schneide die Enden ab. Ich gebe alle mit etwas Öl in eine Pfanne und Brate Sie kurz an, dann gieße ich mit Wasser auf, dass sie gut bedeckt sind und gebe einen Deckel drauf. 



Die Fisolen brauchen nun ca. 10 Minuten, inzwischen wasche und schneide ich auch die Champignons.



Wenn die Fisolen soweit sind leere ich das übrige Wasser ab gebe noch etwas Öl dazu und brate sie samt den Champignons an. 

Während das nun brutzelt, wasche ich noch den Salat und mache ihn ab, außerdem habe ich noch eine Hand voll Cherry Tomaten da, die gebe ich auch gleich noch in den Salat dazu. 



Wenn alles Fertig ist, gut würzen und ab auf den Teller.



Ich habe wie ihr sehen könnt nebenbei noch einen Schnittlauch-Dip gemacht. Dafür habe ich einfach den Sauerrahm mit dem Jogurt verrührt einen Bund Schnittlauch klein geschnitten und dazu gegeben, Salz und Pfeffer und 2 Zähen Knoblauch.



Das war es auch schon, super lecker, für wirklich kleines Geld und eines kann ich euch sagen, wir waren papp satt :)

Erzählt mir doch mal wie das bei euch so ist, was macht ihr für Gerichte wenn es günstig sein soll/muss? Lasst mir außerdem gerne euer Feedback da!

Mahlzeit & Liebe Grüße

Hallo Leute! Nein das wird nichts super aufregendes heute, aber dafür wird auch dieser wieder einmal ein sehr ehrlicher Beitrag. Es ist ...

Kommentare:

  1. Sehr lecker! Geht schnell und kostet auch nicht viel. Toller Beitrag! :)

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  2. Da sieht man wieder was man alles mit wenig Zutaten zaubern kann!
    Liebe Grüße
    Alnis

    AntwortenLöschen
  3. Sehr guter Beitrag. Bei uns gibt es dann meist Nudeln mit irgendeiner Soße oder Nudelauflauf. Auch gerne gibt es hier gemischten Salt. Den kann man ja auch immer so schön varieren.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Danke Katja :)
    Ja stimmt Nudeln und Salat gehen auch immer.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Danke für dein Feedback! ❤